Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Mit unserem Schneideplotter kann man schöne Beschriftungen aus Vinyl-Klebefolie herstellen.

Dazu sind die folgenden Arbeitsschritte nötig:

  • Schriftzug aus Klebefolie ausschneiden
  • Entgittern
  • Schrift auf Transferfolie übertragen
  • Schrift am Zielort festkleben
  • Transferfolie abziehen

Disclaimer: Ich hab das nur einmal gemacht und dokumentiere hier mein Vorgehen. Wenn jemand Verbesserungsvorschläge zum Workflow hat, gerne her damit! (smile)

1. Schriftzug ausschneiden

Als erstes muss der Schriftzug aus der Vinylklebefolie geschnitten werden. Der Cameo Silhouette kann Medien bis zu einer Breite von 30cm (bzw 12 inch) verarbeiten. Klebefolie kauft man normalerweise in 60cm breiten Rollen, die wird zum Schneiden mit dem Cameo erst mal auf 30cm Breite mit der Schere zurecht geschnitten.

Ich habe meinem Schriftzug in Inkscape entworfen. Da er breiter als 30cm ist, hab ich ihn in 3 Teile aufgeteilt. (Anmerkung: man kann mit dem Schneideplotter in einem speziellen Modus auch bis zu 6m lange Bahnen schneiden, dann spart man sich das aneinander stückeln. Das hab ich allerdings noch nicht probiert.) Zum passgenauen Zusammenfügen hab ich Hilfslinien (bzw Hilf-Schnitte) hinzugefügt.


Importieren

Silhouette Studio kann nur Grafiken im DXF-Format importieren. Damit das reibungslos funktioniert, alle Objekte vor dem Exportieren in Pfade konvertieren. Nach dem Importieren darauf achten, dass die Größe stimmt. Silhouette Studio hat eine Funktion, die das importierte Objekt automatisch an die Seitengröße anpasst, das ist in der Regel nicht das, was man will

Einstellungen

Die Standard-Seitengröße von Silhouette Studio ist 12x12 inch. Man sollte die Höhe an das Stück Klebefolie anpassen, das man zum Schneiden verwenden will. Die Breite von 12 inch (ca 30cm) sollte man beibehalten, das entspricht der vollen Breite. Mit kleineren Stücken kann es Problem mit dem Einzug geben.

Silhouette Studio hat mehrere Standardmaterialen zur Auswahl. Dort wählt man "Silhouette Vinyl". Das Programm schlägt dann "1" als Einstellung bei der Schnitttiefe vor, das stellt man dann auch per Drehung man Schneidemesser ein.

Schneiden

Als nächstes muss die Klebefolie in den Schneideplotter eingelegt werden. Dazu die rechte Transportrolle - wie auf dem Foto zu sehen - ganz nach rechts verschieben (bei 30cm breiter Folie).

Dann mit dem Hebel rechts die Transportrolle etwas anheben, so dass die Klebefolie ein kleines bisschen unter die Rolle geschoben werden kann. Eine Schneidematte wird hier nicht verwendet, man schneidet ja nur durch die Folie und nicht auch durch das Trägermaterial. Dann Hebel wieder einrasten und über das Menü "Load Media" auswählen. Die Folie wird dann etwas eingezogen und sollte dann so aussehen wie im Foto.

Jetzt kann der Schriftzug geschnitten werden. Dazu in Silhouette Studio den Auftrag an den Schneideplotter schicken.

Nach dem Schneiden, die Folie über den Menüpunkt "Unload Media" wieder auswerfen.

2. Entgittern

Anschließend werden vom fertig ausgeschnittenen Schriftzug alle nicht benötigten Teile entfernt. Das sollte man langsam und vorsichtig machen, an manchen Ecken kann die Schrift mit der umgebenen Folie noch zusammenhängen.

3. Auf Transferfolie übertragen

Um die Schrift auf Transferfolie zu übertragen habe ich die Klebefolie (bzw das Trägermaterial) fixiert, in meinem Fall direkt auf dem Schild, auf dem die Schrift später landen soll. Das Fixieren ist besonders dann zu empfehlen, wenn - wie in meinem Fall - der Schriftzug aus mehreren Teilen zusammengesetzt werden muss. So ist es leichter, die einzelnen Teile passgenau auf die Transferfolie zu kleben.


Danach schneidet mal ein passendes Stück Transferfolie aus, zieht diese vom Trägermaterial ab und klebt sie vorsichtig auf den Schriftzug. Es empfiehlt sich an einer Ecke zu beginnen und von dort aus die Transferfolie über die ganze Fläche zu streichen, damit keine Falten entstehen.

Hat man die Transferfolie aufgeklebt, streicht man die Transferfolie nochmal mit der Hand fest und drückt sie an die Klebefolie, um eine gute Haftung zu gewährleisten.

 

Jetzt kann man die Transferfolie zusammen mit der Klebefolie vom Trägermaterial der Klebefolie abziehen. Man beginnt wieder in einer Ecke und zieht die Folie langsam nach oben ab. Sollte sich ein Stück Klebefolie nicht vom Trägermaterial ablösen, streicht man die Transferfolie wieder etwas zurück und versucht es aufs neue.

 

Jetzt sollte man den kompletten Schriftzug auf der Transferfolie haben (bzw in meinem Fall auf zwei Stücken Transferfolie; das Schild ist größer als die Transferfolie)

4. Schriftzug festkleben

Jetzt kann man den Schriftzug zusammen mit der Transferfolie dahin kleben, wo sie hin soll.

Vorsichtig auf einer Seite beginnen. Dabei von Anfang an auf die korrekte Ausrichtung achten. Ist erstmal auch Klebefolie aufgeklebt, ist eine Korrektor schwierig. Die Transferfolie kann einfach nochmal abgelöst und neu angesetzt werden. Wie zuvor die Transferfolie beginnend von einer Seite über die ganze Fläche streichen und so Falten oder Bläschen vermeiden.

 

Ist die Transferfolie zusammen mit dem Schriftzug vollständig aufgeklebt, nimmt man ein Rakel und drückt die Klebefolie durch die Transferfolie mit Streichbewegungen am Untergrund kräftig fest. Auch hier wieder von einer Seite beginnen (am besten dieselbe wie im Schritt davor) und dann bis zur anderen Seite vorarbeiten.

5. Transferfolie abziehen

Jetzt zieht man die Transferfolie ab. Man beginnt wieder in einer Ecke und zieht die Folie diesmal nicht nach oben ab, sondern schlägt sie komplett um und zieht sie in Richtung der gegenüberliegende Ecke ab. So entsteht ein scharfer Knick und die Klebefolie wir nicht angehoben und verbleibt fest auf dem Zielobjekt.

Fertig!

  • No labels