Skip to end of metadata
Go to start of metadata

So, 20.11.2011, 18 - 22 Uhr

Die FabLab Talks sind Abende mit Vorträgen zu Themen rund um FabLab und DIY.
Am 20.11. findet das Format zum ersten Mal statt, wir starten mit einem Abend mit Vorträgen zu Elektronik-Themen.

Vorträge:

Karl Pitrich: Gitarrenverstärker mit Röhren
Tipps für Einsteiger, Best Practices & Mythen
Wie so viele Elektroniker ist auch Karl in eine Führungsposition im Software-Milieu abgerutscht. Als einer der letzten Auszubildenden des ehemaligen Traditionsunternehmens Telefunken nutzt er heute das dort Erlernte, um Röhrenverstärker für Gitarren zu bauen, zu modifizieren, zu reparieren und keinen Mumpitz darüber zu reden. Außerdem spielt er gerne mit Atmel AVR Mikrocontrollern und macht Musik.

Oliver Keller: XMOS Multi-Core Embedded Prozessoren
Für manche Projekte ist ein Arduino einfach zu schwach auf der Brust und ein FPGA wäre eine viel zu komplizierte Alternative. In diese Nische passen die XMOS Prozessoren. Der Vortrag gibt einen Überblick zu den Chips, Boards und Tools. Außerdem geht es darum, warum Multi-Core-Programmierung mit mehreren Threads Spaß machen kann und wo die Vor- und Nachteile dieser Chip-Technologie für Bastler liegen.
Oliver (ozel) ist Musik- & Technik-Nerd und Bastler. Beruflich schlägt er sich unter anderem mit XMOS Prozessoren rum.

Tobias Schneider: r0ket
Die r0ket ist ein elektronisches Namensschild in Form einer Rakete, das an alle Teilnehmer des Chaos Communication Camp 2011 verteilt wurde. Die r0ket ist aber weit mehr: mit ARM-Prozessor, Display, RF Tranceiver und weiteren Features ist sie eine komplette Mikrokontroller-Plattform, die auf dem Camp für vielfältige Anwendungen genutzt wurde.
Entworfen wurde die r0ket vom Münchner Chaos Computer Club. Tobias erzählt, wie sie entwickelt und 3000 Stück davon produziert wurden.

Riccardo Giordani: Basic Electronics for an H-Bridge design.
A short introduction on all you need to know to build an efficient H-bridge: the basic electronics principles and to how apply them to the most common circuits.
Riccardo is an engineer and expert on microchip development. He lives in Germany for 10 years now, advising major microchip companies.

Im Anschluss lassen wir den Abend mit einem Bierchen ausklingen.

Veranstaltungsort:
FabLab München
Elvirastr. 11 (Rückgebäude)

Zu dem Abend ist keine Anmeldung erforderlich, der Eintritt ist frei.

Das Event auf Facebook

  • No labels