Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Wir haben einen Schneideplotter/Vinylcutter Silhouette Cameo der Firma Graphtec.

Eckdaten

  • Arbeitsbereich Breite 30cm (bzw. DIN A3)
  • Durchschneiden mit Schneidunterlage (Größe 30x30cm)
  • Erweiterter Modus 30cm*3m
  • Materialstärke bis 0,5mm, 210g Anpressdruck
  • Automatische Ausrichtung an Passmarken

Arbeiten mit dem Silhouette Cameo

Der Silhouette Cameo wir über USB angesprochen. Zum Schneiden wird die Software Silhouette Studio (für Windows & Mac, Download englische Version, deutsche Version) benutzt. Silhouette Studio ist auch ein Vektorzeichenprogramm. Da es aber auch den Import von DXF (und anderen Formaten) unterstützt, kann man Vorlagen auch in einem anderem Vektorzeichenprogramm vorzubereiten (Inkscape, Illustrator, Coreldraw, ...) und dann zum Schneiden in Silouette Studio importieren.

Welche Import Formate werden unterstützt?

Vektorgrafiken

  • DXF
  • GSD/GST (ROBO Master program files)
  • SVG kann nur mit der kostenpflichtigen Version Silhouette Studio Designer Edition (ca. $50) importiert werden. Über DXF kann man die Vektorgrafik auch ohne die kostenpflichtige Version hinbekommen.

Bitmap-Grafiken

  • JPG
  • BMP
  • PNG
  • GIF
  • WMF

Schnitteinstellungen

Abhängig vom benutzten Material müssen folgende Parameter gewählt werden:

  • Geschwindigkeit
  • Dicke
  • Schnitt-Tiefe
  • Schneidematte (ja/nein)

Die Schneidematte wird für Materialen benutzt, die sich nicht auf einem Trägermaterial befinden, wie z.B. Papier. Klebefolien werden mit Trägermaterial geliefert, dafür braucht man keine Schneidematte, muss aber aufpassen, dass nur die Klebefolie und nicht auch das Trägermaterial durchgeschnitten wird.

Silhouette Studio hat eine Liste von gängigen Materialen, und schlägt passende Parameter vor. Geschwindigkeit und Dicke werden in der Software eingestellt, wobei "Dicke" etwas irreführend ist, da es eigentlich den Anpressdruck regelt. Die Schnitt-Tiefe stellt man manuell am Plottermesser ein.

Weiterführende Infos

Tipps & Tricks

Wie kann ich Adobe Illustrator (.ai) Grafiken schneiden?

Adobe Illustrator Grafiken können via das DXF-Format in Silhouette Studio importiert und dann geschnitten werden.
Folgende Dinge gilt es dabei zu beachten:

  • Auch die nicht sichtbaren Ebenen der Illustrator Datei werden in Silhouette Studio angezeigt werden.
    • Vor dem Export nach DXF eine eigene Version der .ai Datei speichern.
    • Alle Ebenen, die nicht in Silhouette Studio angezeigt werden sollen löschen.
    • Dann nach DXF exportieren.
  • In der Illustrator Grafik darf es keine Gruppierungen geben
    • Also vor dem Export die gruppierten Objekte selektieren und „Objekt" > „Gruppierung aufheben" wählen.

  • Wähle Datei Export
    • Unter Datei > Export > "AutoCAD Interchange File (*.dxf)"
    • Diese Funktion gibt es in älteren Illustrator Versionen (8 & 9) anscheinend nicht.
    • Ändere nichts an den Grundeinstellungen.
Icon

Es gibt von Graphtec ein Plug-In um direkt aus Adobe Illustrator plotten zu können.
Wir haben es noch nicht getestet.
Siehe:

Stand Juni 2014 – keinerlei Download gefunden.

Es gibt dafür Silhouette Connect für $ 39,-
Plotten direkt aus Illustrator+Corel Draw, Mac+PC

Kann ich auch bei anderen Zeichenprogrammen direkt aus dem Programm heraus plotten?

Für CorelDraw, Illustrator (Windows) und Inkscape (Windows) kann das das Plug-In "CutWizard", sagt sein Hersteller. Gibt es aber im Moment wohl nur als zeitbegrenzte Beta-Version.

Inkscape: Habe den CutWizard am 30.4. auf dem Windows-PC im FabLab (Testversion für 14 Tage) installiert und mit Inkscape (.svg) angewendet (mit Thermofolie mit Flock, z.B. für T-Shirts). Die Anwendung ist einfach, wie im Handbuch (zum Download) geschildert. Es öffnet sich ein Auswahlmenü für verschiedene Materialien mit zugehörigen Einstellungen für Schnittgeschwindigkeit etc. Allerdings läd das Programm immer wieder die zuerst geplottete Datei, unabhängig davon, welche Datei derzeit mit Inkscape geöffnet ist und ob die erste Datei bereits vom PC gelöscht ist (das Programm bricht ab, wenn es die Datei nicht findet). Ich habe deshalb meine zweite Datei umbenannt und ihr den Dateinamen der ersten Datei gegeben. Das funktioniert, ist aber keine wirklich optimale Lösung.

Meine importierte DXF-Grafik hat die falsche Größe!?

Im Einstellungen-Menü von Silhouette Studio gibt es einen Punkt für das automatische Skalieren beim DXF-Import, den musst du ausschalten.
Achtung: Diese Option ist nur bei der neuesten Version von Silhouette Studio vorhanden (nicht bei der von CD). Dazu automatisches Update installieren.

Wenn ich DXF-Grafiken aus Inkscape importiere, dauert das Schneiden sehr lang!?

Wenn die zu scheidende Vektorgrafik aus sehr vielen Einzelpunkten besteht, dauert das Schneiden sehr lange. Man kann in Inkscape aber z.B. Pfade mit der Funktion Path->Simpify bereinigen.

Es kann aber auch passieren, dass trotz relativ weniger Punkte das Schneiden lange dauert. Um das zu verhindern, sollte man beim Exportieren von DXF die Option "use ROBO-Master type of spline output" aktivieren (Die Option "use LWPOLYLINE type of line output" ist standardmäßig an und sollte auch eingeschaltet bleiben).

Eine bewährte Prozedur zum Exportieren von DXF aus Inkscape ist die folgende

  • Alles markieren (Strg+A)
  • Alles in Pfade umwandeln (Path->Object to Path)
  • Dann als DXF speichern (Save as..., dann DXF Format wählen)
  • Im DXF-Optionendialog beide Häkchen setzen (ROBO-Master und LWPOLYLINE)
  • Fertig. 
  • Die DXF-Datei dann wieder in Silhouette Studio öffnen

Wo bekomme ich Material und Zubehör?

Vinlyfolie 30cm-Rollen gibt es z.B. hier 

DIN-A4-Blätter

Transferfolie/papier

Zubehör

 

 

 

 

 

  • No labels

2 Comments

  1. Hat jemand von Euch schon InkCut/Inkscape am Cameo getestet? Anscheinend funktioniert das.

    https://sourceforge.net/p/inkcut/discussion/1160772/thread/da966265/