Skip to end of metadata
Go to start of metadata

 

Der Hersteller bietet zwei verschiedene leicht klebende / haftende Schneidmatten an:

  • eine dünnere "kleine" mit den Maßen: 12" x 12" (30,5 cm x 30,5 cm) 
  • und eine etwas dickere "große" mit: 12" x 24"  (30,48 cm x 60,96 cm) 

Ausserdem gibt es noch die PixScan-Matte (siehe PixScan) mit der Schneidfläche 8,5" x 11,5" (21,6 cm x 29 cm) sowie eine Schneidematte für Stempelmaterial mit 15,2 cm x 19 cm. 

Um sich nicht unnötig einzuschränken, sollte man gleich die große Matte verwenden.

Wir plädieren stark dafür, immer die Schneid-Matte zu verwenden - auch wenn einiges ja eigentlich ohne Matte geschnitten werden könnte. Mit Schneidmatte erhält man definitiv die präziseren Ergebnisse und schon die Maschine (Thema "Schneidleiste").

Lagern kann man die Matten am besten hängend - und mit der original Abdeckfolie versehen (verhindert Staub auf der Matte).
 


Wer die Original-Matten verwendet, wird feststellen, dass diese am Anfang viel zu stark kleben und teilweise das Material beim abziehen zerstören. Hier kann man Abhilfe leisten, indem man die Klebeseite ein paar mal mit Baumwolltüchern oder T-Shirts etc. abtupft. So bleiben kleine Fasern an der Matte hängen und die Klebekraft vermindert sich. Alternativ kann man auch etwas Babypuder auf der Matte verteilen - aber Vorsicht, das kann schnell zu viel werden und dann klebt die Matte gar nicht mehr. Das Abtupfen ist die bessere Wahl.

Wenn die Matte mal nicht mehr ausreichend klebt, hilft es oft, die Matte mit warmen Wasser in der Dusche abzubrausen und dabei ganz sanft mit der Hand über die Klebefläche zu "streichen" um haftreduzierende Fasern zu entfernen. Danach trocknen lassen.






 

 

 

 

 

 

  • No labels