Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Um was geht es?

Der aktuelle Bedarf an Gesichts- bzw. Atemschutzmasken weltweit ist extrem hoch. 

Prusa und die Maker-Community haben daher überlegt, wie man das medizinische Personal (und alle anderen, die Gesichtsschutz benötigen) unterstützen kann und haben das 

Prusa Protective Face Shield - RC3

entwickelt. 

Und jede/r mit einem 3D-Drucker kann mitmachen und aktiv helfen.

Sammelstelle und Nachfrage / Angebotsliste hier




Dateien zum Download


Silhouette-Plotterdatei (Alternative zum Lasercutter)

Für DIN-A4, - alles, was mit der Silhouette geschnitten werden kann, wie zB

  • transparente, glänzende Binde-Deckfolien 300mic (zB für Spiralbindung)
  • Laminierfolie
  • Overhead-Folie
  • Schablonen-Material
  • Laternen- / Lampen-Material
  • ?



Materialien

Visor

Verwendet werden soll 0,5 mm dickes PETG-Material.

Alternativen:

  • Laminierfolie
  • Overhead-Folie
  • Schablonen-Material
  • Laternen- / Lampen-Material
  • ?

Gummiband


Schaumstoff



3D-Druck

wer mehr als nur ein Shield auf einmal drucken mag... hier haben andere schon Mehrfachshield Drucke getestet:

https://www.prusaprinters.org/prints/25857-prusa-protective-face-shield-rc1/user-gcodes


Zusammenbau aus 3D Druckteilen, gestanzter Folie und Gummiband

Der Zusammenbau geht so

Hier sind wichtige Hinweise zur Sauberkeit usw mit erklärt.


Und wohin mit den fertigen Masken?

Der/die KassiererIn im Supermarkt um die Ecke freut sich sicherlich über eine Maske - auch alle anderen, die tagtäglich mit vielen Menschen Kontakt haben (müssen) sind dankbar.

Wer nen Arzt kennt, kann da auch direkt den Bedarf abfragen...

Sammelstellen in und um München

Nahe dem FabLab München

bei Christopher Müller

Heimeranstr. 57, 80339



Im Osten:

Sammelstelle München Feldkirchen
German RepRap
Kapellenstraße 7, 85622 Feldkirchen
Warenannahme
Zufahrt über den Hof




Wir übernehmen keine Haftung für die Wirksamkeit, die Herstellung oder die sachgerechte Verwendung.
Jeglicher Schadensersatzanspruch gegenüber dem FabLab München e.V. ist ausgeschlossen.
Die Herstellung / Verwendung erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.