Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Acryl

  • Insbesondere transparentes Acryl kann knifflig zu schneiden sein. Das Problem sind zum einen die Reflektion des Lasers an der Auflagefläche (Gitter oder Bodenplatte) und die heißen Gase, welche beim Verdampfen des Acryls entstehen. Beim direkten Auflegen des Acryls auf das Gitter zeigen sich immer die Stellen, bei denen das Acryl aufgelegen hat als kleine Kerben. Legt man das Acryl direkt auf die Bodenplatte, veläuft das geschmolzene Acryl um die Schnittstelle herum. Dies führt gerade bei transparenten Materialien zu hässlichen Schlieren. Ein Trick, welcher sehr gut funktiert, um diese Nebenefekkte zu vermeiden, ist, das Gitter herauszunehmen und 4 oder mehr gleichhohe Trinkgläser auf der Bodenplatte zu verteilen. Die Acrylplatte plaziert man dann so auf die Gläser, dass sie stabil und horizontal liegt. Natürlich muss man darauf achten, dass die Gläser so positioniert sind, dass zum einen der Laser nicht über sie hinwegschneidet und zum anderen die Platte nicht während des Schnitt-Jobs keine Unterstüzung mehr hat, oder aus dem Gleichgewicht kommt.
  • Es scheint nicht problematisch zu sein, die Schutzfolien, mit denen Acryl normalerweise beidseitig beklebt ist, während des Laserns dranzulassen. Das Ergebnis ist jedenfalls wesentlich besser: keine Schmauchspuren und keine Oberflächenveränderung durch die heißen oder brennenden Gase. Siehe auch: http://www.quora.com/When-lasing-acrylic-or-plexiglass-is-it-okay-to-leave-the-protective-wrap-on

Dickes Holz

  • 5mm dickes HDF schafft der Laser selbst bei der langsamsten Geschwindigkeit nicht in einem Durchgang. Es geht jedoch, wenn man in mehreren Durchgängen schneidet. Bisher experimentell ermittlelte Werte, die funktionieren sind: Speed: 25%, Power 100%, Frequenz 1000Hz. 2x lasern mit Focus auf die Oberfläche, dann noch 1x lasern mit Focus um ca.1mm (auf der Anzeige ca. +001.000) nach oben verstellt. Eventuell gibt es noch bessere Einstellungen, in jedem Fall bekommt man stark verbrannte Kanten.
  • No labels

1 Comment

  1. Bei 5 mm HDF von Hagebaumarkt hat folgende Einstellung sehr gut funktioniert:

    Speed 19 %, Power 100 %, 2*Lasern mit Fokus auf/knapp unter der Oberfläche

    Auch hier stark verbrannte Kanten und Schmauchspuren auf der Oberfläche (=> abschleifen).

    Mit sauberer Linse ((warning)) sind die Teile so auf der kompletten Fläche perfekt geschnitten worden und von alleine herausgefallen.