Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Wer es gerne etwas auffälliger und glitzernder möchte, kann mit der Designer-Edition der Silhouette Cameo Studio-Software die "Rhinestone"-Funktion nutzen. Diese ermöglicht die Verwendung von sog. Hotfix bzw. Hot-Glue-Strasssteinen.

Diese sind auf der Rückseite mit einer Thermokleber-Schicht versehen, die sich bei ~ 120° C verflüssigt und dann mit dem Trägerstoff verbindet. So muss man also nicht jeden Strass-Stein einzeln aufkleben, sondern kann das Motiv mit dem Bügeleisen oder der Bügelpresse applizieren.

Hierzu wird das Motiv in kleinen Kreisen (je nach Strass-Stein-Größe) dargestellt, dies wird dann auf passendem Material ausgeplottet und die entstandenen Löcher (Platzhalter) dann mit den Strasssteinen gefüllt. Natürlich immer mit der Klebeschicht / Rückseite nach unten. Natürlich muss hier nicht jeder Stein einzeln mit einer Pinzette eingesetzt werden, sondern man streicht mit einer Bürste oder einem Schwamm die Steine vorsichtig in die Löcher. Danach wird das Motiv mit einer speziellen, da hitzebeständigen Transferfolie abgenommen, auf das gewünschte Textil aufgelegt und dann mit der Heisspresse dauerhaft fixiert.

Das Aufbringen mit dem Bügeleisen stellt eine kleine Herausforderung dar, da man ja die Bügelpresse simulieren muss - also sehr sehr fest drücken muss und die Strassteine beim verflüssigen der Klebeschicht das "schwimmen" anfangen. Hier ist es also sehr wichtig, dass man das Bügeleisen beim pressen auf gar keinen Fall bewegt, da die Steine sich ansonsten sehr leicht verschieben können.

 

 

 

 

 

 

 

  • No labels